Über das Genre Thriller in der Literatur

Lesen eines Thrillers

Thriller sind ein beliebtes Genre der Literatur, das gerne gelesen wird. Dabei geht es vor allem um Bücher, die Spannung und Nervenkitzel mit sich bringen. Ein guter Thriller bringt mehrere Spannungsbögen sowie eine hohe Charakterisierung der Hauptpersonen mit sich.

Die Untergattungen der Thriller


Dabei gibt es verschiedene Untergattungen, wie den Psychothriller, den Politthriller, den Katastrophenthriller und den Verschwörungsthriller. Weitere Unterkategorien bilden der Agenten- und Spionagethriller sowie der romantische Thriller und Erotikthriller. Zudem gibt es dann den Jugendthriller. Beliebt ist der Krimi bei den Lesern, der sich mitunter je nach Regionen oder Ländern orientieren kann. Ein Beispiel sind dafür skandinavische Kriminalromane.

Verfolgungsjagden und Action


Natürlich gibt es in diesem Genre Überschneidungen der Themen. Der Actionthriller baut vor allem auf Kämpfe, Verfolgungsjagden und actionreiche Szenen. Der Leser hat wenig Zeit zum Luftholen und fiebert mit dem Protagonisten mit. Matthew Reilly (https://de.wikipedia.org/wiki/Matthew_Reilly) kombiniert beispielsweise gekonnt Indiana-Jones-artige Storys mit spannenden Actionszenen in Wüsten, Ruinen und unter dem Wasser oder im Eis.

Die Katastrophe, Gerichte und Psychos


Der Katastrophenthriller setzt auf lebensbedrohliche Geschehnisse aufgrund von Naturkatastrophen oder Katastrophen, die der Mensch selbst verursacht hat. Frank Schätzing fällt mit seinem Buch „Der Schwarm“ (Anzeige/Affiliate Link:* Der Schwarm von Frank Schätzing auf Amazon) in dem Bereich dieses Thrillergenre. Dabei steht der Mensch der übermächtigen Naturgewalt gegenüber und sucht eine Lösung zum Überleben.

John Grisham (https://www.jgrisham.com/)gehört zu den klassischen Vertretern des Politthrillers oder der Gerichtsthriller. Er nutzt beide Themen, denn mit seinem Buch „Der Polizist“ liefert er einen Politthriller und mit anderen Büchern wie zum Beispiel „Der Mandant“ entführt er gerne in Gerichtssäle.

Psychothriller versetzen den Leser in die Psyche der Verbrecher und spricht die Urängste des Menschen an. Diese Art der Thriller baut auf extreme Spannungsbögen auf, bei denen trotzdem der Fantasie des Lesers genug Freiraum gelassen wird. Ein Beispiel für diese Art der Literatur bietet Jean-Christophe Grangé mit seinen Buch „Die Purpurnen Flüsse“(Anzeige/Affiliate Link*: Die Purpurnen Flüsse von Jean-Christophe Grangé auf Amazon

).

Verschwörung und Spionage


Verschwörungsthriller schöpfen aus dem Geheimnisvollen, indem sie auf Verschwörungstheorien zurückgreifen. Ein bekanntes Beispiel davon ist Dan Brown mit seinem „Sakrileg“ (Anzeige/Affiliate Link*: Sakrileg von Dan Brown auf Amazon).

Agenten- und Spionagethriller versetzen in den Spionagebereich. Es geht um Agenten und Spionagefälle und die Gefahr, für den Protagonisten, aufzufliegen. Von jeder Seite aus droht Gefahr. In diesem Bereich fallen zum Beispiel die Bourne-Romane von Robert Ludlum (Anzeige/Affiliate Link*: Bourne-Roman von Robert Ludium auf Amazon).

Liebe und Erotik


Romantische Thriller bauen gerne eine Liebesgeschichte ein und wenn man sie mit Fantasy kombiniert, findet man Autoren wie J. R. Ward mit der Black Dagger-Reihe (Anzeige/Affiliate Link*: Black Dagger-Reihe von J.R. Ward auf Amazon) . Hier kann es durchaus zu Überschneidungen kommen mit dem Genre der Erotikthriller.

Krimi

Die beliebteste Variante ist der Krimi. Hier gibt es sehr viele Überschneidungen mit dem klassischen Krimi-Genre gibt, sodass eine Unterscheidung nahezu unmöglich wird. Im Krimi-Thriller unterteilen sich 2 Arten des Romans: Der Thriller, bei dem der Leser den Täter kennt und darauf hofft, dass er entlarvt wird. Die zweite Art des Krimi-Thrillers, bei der eine Leiche gefunden wird, und man mit dem Ermittler auf die Suche nach dem Täter geht. Hier stellt sich die Frage: Wer ist der Mörder? Agatha Christie ist eine ganz klassische Vertreterin für diese Art.

*Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen

About the Author

You may also like these